Die Wiesbadener Senioren Union warnt vor einer erhöhten Infektionsgefahr durch rückkehrende Urlauber.
Rückreisende Urlauber aus Gebieten, in denen eine hohe Gefahr der Ansteckung mit dem Corona-Virus besteht, dürfen aus Sicht des Kreisvorsitzenden der Wiesbadener Senioren-Union Wilhelm Vogel nicht zu einer neuen Gesundheitsgefahr für die Menschen werden.
Heimkehrer aus besonders belastenden Regionen müssten daher zwingend bei der Einreise zu einem Corona-Test verpflichtet werden
Es geht darum, jede Möglichkeit zu nutzen eine zweite Ansteckungswelle, wenn irgend möglich zu verhindern.“
In diesem Zusammenhang kritisierte der Kreisvorsitzende auch das ungezügelte Verhalten einer Reihe von Urlaubern, die Abstandsregeln und Maskenpflicht bewusst missachtet hatte, und daher wesentlich dazu beigetragen hätten die benannte Maßnahme zu fordern.
Bis Impfungen möglich sind, muss das Risikobewusstsein auch bei uns weiter anhalten und die Maskenpflicht bleibt unverzichtbar.
Gerade wir Älteren sollten dabei Vorbild sein.“

« Seniorenbeiratswahlen 2020 - Mitwirkung aller: Mir ist wichtig! Die Wiesbadener Senioren-Union fordert, »