Auf einer gut besuchten JHV hat die Wiesbadener Senioren-Union turnusgemäß ihren Kreisvorstand neu gewählt!
Im Rückblick erfreulich war der Bericht über die verstärkten politischen Aktivitäten in den beiden letzten Jahren. An dieser Stelle sei nur beispielhaft auf die Statements zur Waffenverbotszone, zur Problematik der e-scooter auf Fußwegen oder auch der Forderung nach einem Kopftuchverbot für Kinder in Schulen verwiesen. Die stetig steigende Zahl der Mitglieder zeige, dass dieser Weg Zustimmung finde, zumal die Geselligkeit und die kulturellen Begegnungen nach wie vor wesentlicher und wichtiger Bestandteil der Aktivitäten sind und bleiben. Diesen Weg konsequent weiterzugehen, muss die vordringlichste zukünftige Aufgabe sein.
Wichtiger Teil der Veranstaltung waren die Redebeiträge des Ehrenvorsitzenden der Wiesbadener CDU Horst Klee, der vom Bundesparteitag der CDU berichtete sowie des kommissarischen Kreisvorsitzenden der Wiesbadener CDU Dr. Helmut Müller, der zu einer großen gemeinsamen Kraftanstrengung inhaltlicher und personeller Art aufrief, um die CDU wieder an die Spitze in unserer Stadt zu führen, außerdem des Fraktionsvorsitzenden der CDU-Stadtverordnetenfraktion Dr. Bernd Wittkowski, der Aktuelles aus der Stadtpolitik zu berichten wusste, zudem unsere Landtagsabgeordneten Astrid Wallmann, die sich hoch motiviert aus ihrem Mutterschaftsurlaub zurückmeldete und des Kreisvorsitzenden der Jungen Union Dennis Friedrich, der auf die erfreuliche Vielzahl von gemeinsamen Veranstaltungen der Senioren mit der Jungen Union verweisen konnte, - gemäß unserem Motto „Senioren Union gut für Alt & Jung“.

« Wieder ein gelungener Stammtisch! 13. November 2019 Vorweihnachtlicher Nachmittag 11. Dezember 2019 »