Die Wiesbadener Senioren-Union warnt davor, dass radikale Gegner der Demokratie das Demonstrationsrecht zerstören. „Demokratiefeindliche Kräfte missbrauchen die freiheitlichen Grundrechte unseres Landes bei Anti-Corona-Protesten, indem sie Hygiene- und Abstandsregeln vorsätzlich missachten und damit andere Menschen bewusst in Gefahr bringen“, warnt der Kreisvorsitzende der Senioren-Union Wilhelm Vogel

Die im Grundgesetz garantierte Demonstrationsfreiheit ist ein Grundpfeiler der Demokratie und kein Freifahrtschein für ihre Zerstörung.

Es ist nicht hinzunehmen, dass bei den Kundgebungen in Berlin am Wochenende, ca. 20.000 Demonstranten weitgehend unter Missachtung von Hygiene- und Abstandsregeln gegen die Auflagen der Corona-Pandemie protestierten.
Wer unsere Grundrechte missbraucht und dabei andere bewusst gesundheitlicher Gefährdung aussetzt, stellt sich gegen die Gemeinschaft. Das Demonstrationsrecht muss allein friedlicher Meinungskundgebung in den verschiedensten Ausformungen erlaubt sein, es darf jedoch nicht widerrechtlich zu Gefahren für Personen und gegen Sachen führen, betonte der Kreisvorsitzende der Senioren-Union noch einmal, im Wissen, dass es ,mittlerweile einen Bodensatz an gewaltbereiten Demonstranten gibt, die diese Forderung als frommen Wunsch erscheinen lassen.

« Mitteilung der SeniorenUnion Wiesbaden ACHTUNG - Erneut falsche Handwerker unterwegs »